Registrierung

Allgemeines


Konfigurations-Assistent

Dieser Assistent prüft durch die Abfrage Ihrer Systemdaten (siehe unten), ob Ihr System die Voraussetzungen für die Nutzung von BZStOnline vollständig oder teilweise erfüllt. Folgende Komponente werden geprüft (detaillierte Angaben finden Sie unter PB 4 - Anforderungen):

  • Betriebssystem
  • Browser
  • Java-Plugin: möglichst die aktuelle Version. Die Version 1.4.2 wird von BZStOnline seit Ende November 2007 nicht mehr unterstützt. Installieren Sie bitte die aktuelle Version, falls Sie derzeit Java 1.4.2 nutzen.
  • JavaScript (siehe hierzu auch Beispiel am Ende dieses Abschnitts): Sie können BZStOnline auch ohne JavaScript nutzen; die Nutzung wird dadurch jedoch etwas umständlich.

Aktivieren von JavaScript (Beispiel):
IE: Extras > Internetoptionen > Sicherheit > Stufe anpassen > Active Scripting aktivieren
Firefox/Mozilla: Extras > Einstellungen > Inhalt > JavaScript aktivieren

Kurzname Konto

Unter Kurzname können Sie eine frei wählbare Zeichenfolge (maximal 8 Zeichen) eingeben. Der Kurzname dient dazu mehrere persönliche Benutzerkonten in BZStOnline zu unterscheiden, falls Anwender sich mehrfach registrieren um unterschiedliche Benutzerkonten getrennt voneinander zu führen. Da bei der ersten Registrierung noch nicht feststeht, ob später weitere Benutzerkonten vom Anwender gewünscht werden, muss bei jeder Registrierung ein Kurzname vergeben werden. Der Kurzname muss eindeutig sein.

Persönliche Angaben


E-Mail-Adresse

Bitte geben Sie unbedingt Ihre "richtige" E-Mail-Adresse an. Dies ist sehr wichtig für den reibungslosen Ablauf des Registrierungsverfahrens. Wird die E-Mail-Adresse versehentlich nicht richtig eingegeben oder aber eine fiktive E-Mail-Adresse verwendet, werden Sie die für die Registrierung erforderliche Aktivierungs-ID nicht erhalten. In diesem Fall können Sie die Registrierung nicht erfolgreich abschließen und müssen diese gegebenenfalls wiederholen. Außerdem werden Benachrichtigungen über neue Informationen in Ihrem persönlichen Postfach bei BZStOnline ebenfalls an diese E-Mail-Adresse gesendet. Nach der erfolgreichen Registrierung können Sie Ihre E-Mail-Adresse jederzeit in Ihrem privaten Bereich bei BZStOnline ändern.

Gemeinsames Geheimnis

Um eine erfolgreiche Registrierung durchführen zu können, müssen Sie neben der vom Bundeszentralamt für Steuern zugeteilten BZSt-Nummer ein zugehöriges gemeinsames Geheimnis angeben. Das gemeinsame Geheimnis wird nach Eingang Ihres Registrierungsantrags beim BZSt auf Korrektheit geprüft. Derzeit können Sie als gemeinsames Geheimnis die Kennnummer zur Beantragung von Umsatzsteuervergütung, die ZM-RegistrierungsID, die EUZI-Identifikation, bei Mitteilungen über tatsächlich freigestellte Kapitalerträge die Bankleitzahl der mitteilenden Stelle, die Bedarfsträgerkennung oder das BZSt-Geheimnis angeben. Alle sechs Geheimnisse werden vom BZSt zugeteilt.

Finanzamt

Hier finden Sie Informationen zu Finanzamtsumstellungen die aktuell durchgeführt werden und dazu führen können, dass Sie Ihr Finanzamt momentan nicht in der Auswahl finden können.

Zum 01.01.2014 fällt in Rheinland-Pfalz die Außenstelle Zweibrücken des Finanzamts Pirmasens-Zweibrücken weg. Der Name des Finanzamtes lautet dann Pirmasens (FA-Nummer 2735). Die FA-Nummer der Außenstelle Zweibrücken 2746, fällt ab dem 25.01.2014 ersatzlos weg.

Zwischen Februar 2009 und September 2010 wurden durch Umstrukturierungen der Hamburger Finanzämter neue Finanzamtsnummern vergeben.

Finanzamt Hamburg
alte FA-Nummerneue FA-Nummervoraussichtliche Umstellung
Altona0241bereits umgestellt
Am Tierpark5742bereits umgestellt
Barmbek-Uhlenhorst7143bereits umgestellt
Barmbek-Uhlenhorst1543bereits umgestellt
Bergedorf0344bereits umgestellt
Eimsbüttel5445bereits umgestellt
Hansa2246bereits umgestellt
Harburg0647bereits umgestellt
Mitte7448bereits umgestellt
Nord1717---
Nord2649bereits umgestellt
Oberalster0950bereits umgestellt
Wandsbek0851bereits umgestellt

Sicherheitsabfrage

Bei der Eingabe Ihrer persönlichen Daten müssen Sie auch eine Sicherheitsabfrage aus den vorgegebenen Fragestellungen auswählen und beantworten. Die Sicherheitsabfrage dient Ihnen später dazu, Ihren persönlichen Zugang zum BZStOnline-Portal zu löschen oder Zertifikate Ihres zu erwerbenden Software-Schlüssels zu widerrufen. Nur Sie und das BZStOnline-Portal wissen, welche Frage und welche Antwort die Löschung Ihres persönlichen Zugangs ermöglicht.

PIN

Bitte beachten Sie, dass die Auswahl der PIN, als persönliches Kennwort zum Schutz Ihres ELSTER-Zertifikats, entscheidend die Sicherheit Ihres ELSTER-Zertifikats und damit des Zugangs zum BZStOnline-Portal beeinflusst.
Insbesondere bei Software-Zertifikaten hängt die Sicherheit des Zertifikats an der gewählten PIN, da diese unbemerkt kopiert werden könnten (z. B. bei Phishing) und dann die vergebene PIN alleine den Sicherheitsanker darstellt.

Die PIN kann 6 bis 20 Zeichen lang sein.
Die PIN kann gebildet werden aus a ... z, A ... Z, 0 bis 9, zusätzlich können Sie bei der PIN auch aus folgenden Sonderzeichen wählen:

Ihre PIN sollte neben Ziffern mindestens auch Buchstaben beinhalten. Weitere Information zu diesem Thema finden Sie unter "M 2.11 Regelung des Passwortgebrauchs" des Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik: https://www.bsi.bund.de/DE/Themen/ITGrundschutz/ITGrundschutzKataloge/Inhalt/_content/m/m02/m02011.html

Details zur Registrierung im BZStOnline-Portal


Nutzung des ELSTER-Zertifikates des ElsterOnline-Portals

Die Registrierung erübrigt sich, wenn Sie bereits über ein ELSTER-Zertifikat des ElsterOnline-Portals verfügen. In diesem Fall können Sie direkt mit dem Login im BZStOnline-Portal fortfahren. Bitte beachten Sie jedoch, dass Sie mit dem ELSTER-Zertifikat des ElsterOnline-Portals lediglich folgende Formulare des BZStOnline-Portals nutzen können:

  • Meldung nach der EU-Zinsrichtlinie (Verfahren EUZI)
  • Zusammenfassende Meldung (Verfahren ZM)
  • Antrag auf Umsatzsteuervergütung inländischer Unternehmer im Ausland (Verfahren UStVEU)
  • Meldung bei innergemeinschaftlichen Lieferungen neuer Fahrzeuge (Verfahren MELK)
  • Mitteilung über Abschlüsse kapitalbildender Lebensversicherungsverträge mit ausländischen Versicherungsunternehmen gemäß § 45 d Absatz 3 Einkommensteuergesetz (Verfahren EMAK)
  • Versicherung- und Feuerschutzsteueranmeldung
  • Ab 2014: Formulare und Dienste des Kirchensteuerabzugsverfahrens

Die Abgabe von Meldungen über tatsächlich freigestellte Kapitalerträge ist nicht möglich. Diese Formulare erfordern eine vorherige Registrierung im BZStOnline-Portal.

Voraussetzungen für die Registrierung am BZStOnline-Portal

Eine Registrierung über BZStOnline setzt den Besitz einer vom Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) erteilten BZSt-Nummer sowie ein Geheimnis voraus. Bei dem Geheimnis kann es sich um ein zentrales BZSt-Geheimnis, eine Kennnummer (Umsatzsteuervergütung), ZM-Registrierungs-ID oder eine EUZI-Identifikation handeln. Des Weiteren kann bei Mitteilungen über tatsächlich freigestellte Kapitalerträge die Bankleitzahl der mitteilenden Stelle oder die dieser vom BZSt zugeteilte Pseudobankleitzahl als Geheimnis angegeben werden.

Anmeldung zur Nutzung der einzelnen Formulare des BZStOnline-Portals

Die Nutzung jedes der angebotenen Formulare setzt eine Anmeldung beim zuständigen Fachreferat des BZSt voraus, auch wenn bereits eine Registrierung im Rahmen eines anderen Verfahrens/Formulars erfolgreich durchlaufen wurde. Erfolgt eine Übermittlung ohne vorherige Anmeldung, wird diese automatisch abgewiesen. Bitte setzen Sie sich deshalb vor einer Übermittlung mit dem BZSt unter der E-Mail-Adresse onlineverfahren@steuerliches-info-center.de in Verbindung.

Nutzung der ELMA5-Schnittstelle des BZSt

Einreicher, die die ELMA5-Schnittstelle des BZSt zur Übermittlung von Massendaten nutzen wollen, müssen sich vorher im BZStOnline-Portal registriert und die Registrierungsart ELSTER-Basis ausgewählt haben.

Status der ELMA5-Anbindung der einzelnen Verfahren:

VerfahrenStatus der ELMA5-Anbindung
Meldung nach der EU-Zinsrichtlinie (EUZI)Aktiv
Mitteilung über tatsächlich freigestellte Kapitalerträge (FSA)Aktiv
Zusammenfassende Meldung (ZM)Aktiv
Antrag auf Umsatzsteuervergütung inländischer Unternehmer im Ausland (Verfahren UStVEU)Aktiv
Kirchensteuerabzugsverfahren (KiStA)Geplant für Frühjahr 2014

Details zu ELSTER-Basis


Schritt 1: Persönliche Daten

Ihre Registrierung für ELSTER-Basis erfolgt sicherheitstechnisch in zwei Schritten. Bitte führen Sie die Schritte nacheinander aus. Nach erfolgreicher Abarbeitung aller Schritte stehen Ihnen der persönliche Zugang (Login) zum BZStOnline-Portal und die Nutzung der personalisierten Dienste zur Verfügung.

Im ersten Schritt geben Sie zunächst Ihre persönlichen Daten ein. Dazu gehören zum Beispiel Name, BZSt-Nummer und E-Mail-Adresse. Da Ihre Postanschrift bei der Finanzverwaltung unter Ihrer persönlichen BZSt-Nummer vorliegt, besteht sicherheitstechnisch für die Finanzverwaltung die Möglichkeit einer zweifelsfreien Feststellung, dass die Daten wirklich von Ihnen elektronisch eingegeben wurden und zu Ihnen gehören. Zum Nachweis Ihrer Identität gegenüber dem Finanzamt erhalten Sie nach der Eingabe getrennt per E-Mail und auf dem Postweg individuelle Aktivierungsdaten für Ihren zukünftigen Zugang zum BZStOnline-Portal zugestellt. Würde ein Unberechtigter Ihre persönlichen Daten eingeben, so würde er nicht die vollständigen Aktivierungsdaten erhalten. Damit wird ausgeschlossen, dass eine unberechtigte Person einen Zugang in Ihrem Namen erzeugen kann.

  • Persönliche Daten und Sicherheitsabfrage: Plausibilitätscheck
    Tragen Sie in die vorgegebenen Felder Ihre persönlichen Daten ein. Wenn Sie Ihre persönlichen Daten vollständig eingegeben haben, werden Ihre Eingaben formal auf Plausibilität geprüft. Nicht korrekte Formate in Ihren Eingaben müssen korrigiert werden. Zum Beispiel wird geprüft, ob Ihre E-Mail-Adresse oder Ihre BZSt-Nummer im korrekten Format vorliegt. Erst wenn alle Eingaben plausibel sind, können Sie diese zur weiteren Verarbeitung durch das BZStOnline-Portal absenden.
    Bei der Eingabe Ihrer persönlichen Daten müssen Sie am Ende auch eine Sicherheitsabfrage aus vorgegebenen Fragestellungen auswählen und beantworten. Die Sicherheitsabfrage dient Ihnen später dazu, Ihren persönlichen Zugang zum BZStOnline-Portal zu sperren. Nur Sie und das BZStOnline-Portal wissen, welche Frage und welche Antwort die Sperrung Ihres persönlichen Zugangs ermöglicht.
    Anzeige persönliche Daten: Empfangsbestätigung
    Da Ihnen ein Teil der Aktivierungsdaten per E-Mail zugestellt wird, muss sichergestellt sein, dass Ihre E-Mail Adresse korrekt ist. Wenn Sie Ihre persönlichen Daten an das BZStOnline-Portal abgesendet haben, erhalten Sie daher an die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse in Kürze eine E-Mail, deren Erhalt Sie elektronisch bestätigen müssen. Führen Sie dafür bitte die Anweisungen in der E-Mail aus. Sie erhalten dann umgehend eine weitere E-Mail mit Ihrer persönlichen Aktivierungs-ID und aus Sicherheitsgründen getrennt auf dem Postweg einen zugehörigen persönlichen Aktivierungs-Code. Anschließend können Sie mit Schritt 2: Aktivierung und Zertifikat erzeugen des Registrierungsprozesses fortfahren.

Schritt 2: Aktivierung und erstmaliges Login

Sie haben "Schritt 1: Persönliche Daten" bereits durchgeführt und einen Brief und eine E-Mail mit den Aktivierungsdaten Ihres persönlichen Zugangs der Finanzverwaltung erhalten. In diesem Schritt aktivieren Sie mit diesen Daten Ihren Zugang. Die Aktivierungsdaten bestehen aus einer Aktivierungs-ID (in der E-Mail enthalten) und einem Aktivierungs-Code (in dem Brief enthalten). Nur über beide Informationen kann Ihr Zugang sicherheitstechnisch aktiviert werden. Nach Durchführung dieses Schrittes verfügen Sie über ein durch eine individuelle PIN geschütztes Software-Zertifikat, das zukünftig vom BZStOnline-Portal, zum Beispiel zwecks Login, akzeptiert wird.

  • Aktivierung I - Aktivierungsdaten:
    Bitte geben Sie Ihre Aktivierungs-ID die Sie per E-Mail erhalten haben und Ihren 12-stelligen Aktivierungs-Code, den Sie auf dem Postweg erhalten haben, zur Aktivierung Ihrer persönlichen Zugangsmöglichkeit ein. Im nächsten Schritt wird Ihnen angezeigt, dass Ihr persönlicher Zugang automatisch aktiviert wird. Ihre persönlichen Daten konnten Ihnen zweifelsfrei von der Finanzverwaltung zugeordnet werden und sind nun im BZStOnline-Portal aufgenommen. Die Aktivierungsdaten müssen Sie nur einmal für die Aktivierung Ihres persönlichen Zugangs am BZStOnline-Portal eingeben.
  • Aktivierung II - Persönlichen Schlüssel speichern:
    • Persönliche Sicherheitsumgebung
      Sie sind durch die Eingabe Ihrer persönlichen Daten im BZStOnline-Portal aufgenommen und zweifelsfrei von der Finanzverwaltung identifiziert. In diesem Schritt wird nun ein persönliches Software-Zertifikat auf Ihrem Computer erzeugt und von Ihnen gespeichert. Sollte dafür eine Datei gleichen Namens bereits existieren, wird diese überschrieben. Sie können Pfad und Dateinamen ändern. Die Dateiendung ".pfx" müssen Sie beibehalten. Der Zugriff auf den in der Datei enthaltenen privaten Schlüssel wird durch eine PIN geschützt, die Sie selbst festlegen müssen. Aus Sicherheitsgründen ist die Eingabe des 12-stelligen Aktivierungs-Code aus dem von der Finanzverwaltung erhaltenen Brief noch einmal erforderlich.
    • Zertifizierung
      Nachdem im ersten Schritt der Registrierung Ihre Identität geprüft wurde, benötigen Sie nun noch einen Ausweis, um Ihre Identität zukünftig ohne großen Aufwand zweifelsfrei nachweisen zu können. Dieser Ausweis wird in diesem Schritt der Registrierung in Form eines Software-Zertifikats erzeugt und anschließend in einem separaten Vorgang beglaubigt. Bei der Registrierung für ELSTER-Basis wird das Zertifikat auf der Festplatte Ihres Computers abgelegt. Das Software-Zertifikat enthält zwei Schlüsselpaare, die jeweils aus einem privaten und einem öffentlichen Schlüssel bestehen. Die privaten Schlüssel werden nach ihrer Erstellung nicht mehr verändert und verbleiben auf der Festplatte Ihres Computers. Die in diesem Schritt erzeugten öffentlichen Schlüssel hingegen sind nur vorläufig und müssen noch beglaubigt werden. Die Beglaubigung erfolgt, indem das BZStOnline- Trustcenter die öffentlichen Schlüssel zertifiziert. Sobald die Zertifizierung Ihrer öffentlichen Schlüssel abgeschlossen ist, werden die Zertifikate in Ihrem Software-Zertifikat abgelegt. Bei der Zertifizierung handelt es sich um einen Hochsicherheitsprozess, der einige Minuten in Anspruch nehmen kann. Nach Abschluss der Zertifizierung steht Ihnen Ihr Zugang zu BZStOnline zur Verfügung.

Login mit Software-Zertifikat

Sie möchten Ihren persönlichen Zugang zum BZStOnline-Portal nutzen. Damit nur Sie die personalisierten Dienste benutzen können, müssen Sie Ihren Zugang zum Portal mit Ihrem Software-Zertifikat authentifizieren, den Sie im Rahmen Ihrer Registrierung im Anwenderpaket ELSTER-Basis erworben haben. Geben Sie zur Authentifizierung  den korrekten Pfad und Dateinamen der pfx-Datei mit Ihrem Software-Zertifikat sowie die zugehörige PIN ein. Sobald Sie auf den Button "Login" klicken, wird die Anmeldung automatisch durchgeführt.

Falls Sie mehrere persönliche Zugänge zum BZStOnline-Portal erworben haben, achten Sie darauf, die korrekte pfx-Datei auszuwählen.

Details zu ELSTER-Spezial


Schritt 1: Registrierungsdaten

Ihre Registrierung für ELSTER-Spezial erfolgt sicherheitstechnisch in zwei Schritten. Bitte führen Sie die Schritte nacheinander aus. Nach erfolgreicher Registrierung steht Ihnen der persönliche Zugang zum BZStOnline-Portal und damit die Nutzung der personalisierten Dienste über das Login zur Verfügung.

Beachten Sie bitte, dass Sie zur Registrierung für Elster-Spezial einen Sicherheitsstick benötigen, den Sie ab Schritt 2 der Registrierung zur Hand haben müssen. Im ersten Schritt werden Ihre persönlichen Daten erfasst. Dazu gehören zum Beispiel Name, BZSt-Nummer und E-Mail-Adresse. Nicht jedoch Ihre Postanschrift. Diese ermittelt die Finanzverwaltung anhand der von Ihnen eingegebenen BZSt-Nummer und sendet Ihnen auf dem Postweg einen Aktivierungs-Code zu. So soll ausgeschlossen werden, dass jemand sich den Aktivierungs-Code an eine beliebige Adresse senden lässt und auf diese Weise Zugang zu Ihren Daten erhält. Parallel zu dem Brief mit dem Aktivierungs-Code sendet Ihnen das BZStOnline-Portal eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse zu. Diese E-Mail enthält eine Aktivierungs-ID. Nur wenn Sie im Besitz beider Aktivierungsdaten sind, gilt Ihre Identität als zweifelsfrei erwiesen. Der Durchführung des zweiten Schrittes Ihrer Registrierung steht nichts mehr im Wege.

  • Persönliche Daten und Sicherheitsabfrage: Plausibilitätscheck
    Tragen Sie Ihre persönlichen Daten in die vorgegebenen Felder ein. Wenn Sie Ihre persönlichen Daten vollständig eingegeben haben, werden Ihre Eingaben formal auf Plausibilität geprüft. Nicht korrekte Formate in Ihren Eingaben müssen korrigiert werden. Zum Beispiel wird geprüft, ob Ihre E-Mail-Adresse oder Ihre BZSt-Nummer im korrekten Format vorliegt. Erst wenn alle Eingaben plausibel sind, können Sie diese zur weiteren Verarbeitung durch das BZStOnline-Portal absenden.
    Bei der Eingabe Ihrer persönlichen Daten müssen Sie am Ende auch eine Sicherheitsabfrage aus vorgegebenen Fragestellungen auswählen und beantworten. Die Sicherheitsabfrage dient Ihnen später dazu, Ihren persönlichen Zugang zum BZStOnline-Portal zu sperren oder Zertifikate zu widerrufen. Nur Sie und das BZStOnline-Portal wissen, welche Frage und welche Antwort die Sperrung Ihres persönlichen Zugangs ermöglicht. Die Funktion "Konto sperren" finden Sie auch im öffentlichen Bereich von BZStOnline, so dass Sie Ihr persönliches Benutzerkonto jederzeit auch ohne den Zugang zum privaten Bereich löschen können.
  • Anzeige persönliche Daten: Empfangsbestätigung. Da Ihnen ein Teil der Aktivierungsdaten per E-Mail zugestellt wird, muss sichergestellt sein, dass Ihre E-Mail-Adresse korrekt ist. Wenn Sie Ihre persönlichen Daten an das BZStOnline-Portal abgesendet haben, erhalten Sie daher an die von Ihnen eingegebene E-Mail-Adresse in Kürze eine E-Mail, deren Erhalt Sie elektronisch bestätigen müssen. Führen Sie dafür bitte die Anweisungen in der E-Mail aus. Sie erhalten dann umgehend eine weitere E-Mail mit Ihrer persönlichen Aktivierungs-ID und aus Sicherheitsgründen getrennt auf dem Postweg einen zugehörigen persönlichen Aktivierungs-Code. Anschließend können Sie mit Schritt 2: Aktivierung und Zertifikat erzeugen des Registrierungsprozesses fortfahren.

Schritt 2: Aktivierung und erstmaliges Login

Zur Durchführung des zweiten Schrittes, der Aktivierung Ihres Zugangs, benötigen Sie die Aktivierungsdaten aus Schritt 1 und Ihren Sicherheitsstick.

Im Gegensatz zu der bei Internet-Portalen wie zum Beispiel Amazon oder eBay üblichen Anmeldung durch Angabe eines Benutzernamens und des zugehörigen Passwortes, erwartet BZStOnline, dass Sie zur Anmeldung eine Art Ausweis benutzen. Dieser Ausweis wird in diesem Schritt in Form eines Software-Zertifikates erzeugt und anschließend in einem separaten Vorgang beglaubigt. Bei der Registrierung für ELSTER-Spezial wird das Software-Zertifikat auf Ihrem Sicherheitsstick abgelegt. Das Software-Zertifikat enthält zwei Schlüsselpaare, die jeweils aus einem privaten und einem öffentlichen Schlüssel bestehen. Die privaten Schlüssel werden nach ihrer Erstellung  nicht mehr verändert und verbleiben auf dem Sichereheitsstick. Die in diesem Schritt erzeugten öffentlichen Schlüssel hingegen sind nur vorläufig und müssen noch beglaubigt werden. Die Beglaubigung erfolgt, indem das BZStOnline Trustcenter die öffentlichen Schlüssel zertifiziert. Bei der Zertifizierung handelt es sich um einen Hochsicherheitsprozess, der einige Minuten in Anspruch nehmen kann. Nach Abschluss der Zertifizierung steht Ihnen der Zugang zu BZStOnline zur Verfügung.

Aktivierung I - AktivierungsdatenBitte geben Sie Ihre Aktivierungs-ID, die Sie per E-Mail erhalten haben und Ihren 12-stelligen Aktivierungs-Code, den Sie auf dem Postweg erhalten haben, zur Aktivierung Ihres persönlichen Zugangs ein. Im nächsten Schritt bekommen Sie angezeigt, dass Ihr Zugang automatisch aktiviert wird. Ihre elektronisch eingegebenen Daten sind nun im BZStOnline-Portal aufgenommen und konnten Ihnen zweifelsfrei von der Finanzverwaltung zugeordnet werden. Die Aktivierungsdaten müssen Sie nur einmal für die Aktivierung ihres persönlichen Zugangs am BZStOnline-Portal eingeben.

Aktivierung II - Persönlichen Schlüssel speichern:

  • Persönliche Sicherheitsumgebung
    Sie sind durch die Eingabe Ihrer persönlichen Daten im BZStOnline-Portal aufgenommen und zweifelsfrei von der Finanzverwaltung identifiziert. In diesem Schritt werden nun Ihre persönlichen Kryptomittel beziehungsweise genauer gesagt asymmetrischen Schlüsselpaare automatisch auf Ihrem Sicherheitsstick erzeugt und darauf gespeichert. Der Zugriff auf die dabei entstehenden, auf Ihrem Sicherheitsstick enthaltenen, privaten Schlüssel wird durch eine PIN geschützt, welche Sie hier selbst festlegen. Stecken Sie bitte Ihren Sicherheitsstick zur Initialisierung in den USB-Anschluss Ihres Computer ein. Aus Sicherheitsgründen ist die Eingabe des 12-stelligen Aktivierungs-Code aus dem von der Finanzverwaltung erhaltenen Brief noch einmal erforderlich.
  • Zertifizierung
    Für die öffentlichen Schlüssel erhalten Sie vom BZStOnline-Portal elektronische Zertifikate, welche die Schüssel zweifelsfrei als zu Ihnen gehörig ausweisen. Die Zertifizierung der Schlüssel ist ein Hochsicherheitsprozess, der einige Minuten dauern kann, da die endgültigen Zertifikate im Trustcenter von BZStOnline beantragt werden müssen. Nach Abschluss der Zertifizierung steht Ihnen Ihr Zugang zu BZStOnline zur Verfügung.

Login mit Sicherheitsstick

Sie möchten Ihren persönlichen Zugang zum BZStOnline-Portal nutzen. Damit nur Sie Ihre personalisierten Dienste benutzen können, müssen Sie Ihren Zugang zum Portal mit Ihrem Sicherheitsstick authentifizieren, den Sie zur Registrierung im Anwenderpaket ELSTER-Spezial erworben haben. Die Authentifizierung erfolgt automatisiert, wenn Sie Ihren Sicherheitsstick in den USB-Anschluss Ihres Computers einstecken. Da die Nutzung Ihres Sicherheitssticks durch eine von Ihnen persönlich gewählte PIN geschützt ist, tragen Sie bitte die PIN zur Freigabe für den Sicherheitsstick ein und klicken Sie anschließend "Login".

Details zu ELSTER-Plus


Schritt 1: Registrierungsdaten

Ihre Registrierung für ELSTER-Plus erfolgt in zwei Schritten. Bitte führen Sie die Schritte nacheinander aus. Nach erfolgreicher Abarbeitung beider Schritte steht Ihnen Ihr persönlicher Zugang zum BZStOnline-Portal und die Nutzung der personalisierten Dienste über das Login zur Verfügung. Beachten Sie bitte, dass Sie zur Durchführung des zweiten Registrierungsschrittes im Besitz einer gültigen Signaturkarte sein müssen.

Im ersten Schritt werden Ihre persönlichen Daten erfasst. Dazu gehören zum Beispiel Name, BZSt-Nummer und E-Mail-Adresse. Nicht jedoch Ihre Postanschrift. Diese ermittelt die Finanzverwaltung anhand der von Ihnen eingegebenen BZSt-Nummer und sendet Ihnen auf dem Postweg einen Aktivierungs-Code zu. So soll ausgeschlossen werden, dass jemand sich den Aktivierungs-Code an eine beliebige Adresse senden lässt und auf diese Weise Zugang zu Ihren Daten erhält.

Parallel zu dem Brief mit dem Aktivierungs-Code sendet Ihnen das BZStOnline-Portal eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse zu. Diese E-Mail enthält eine Aktivierungs-ID. Nur wenn Sie im Besitz beider Aktivierungsdaten sind, gilt Ihre Identität als zweifelsfrei erwiesen. Der Durchführung des zweiten Schrittes Ihrer Registrierung steht nichts mehr im Wege.

  • Persönliche Daten und Sicherheitsabfrage: Plausibilitätscheck
    Tragen Sie in die vorgegebenen Felder Ihre persönlichen Daten ein. Nach erfolgreicher Registrierung können Sie sich über das auf der Homepage enthaltene Login mit Ihrer in "Schritt 2: Aktivierung und erstmaliges Login" gewählten Signaturkarte anmelden. Wenn Sie die Eingabe Ihrer persönlichen Daten vervollständigt haben und weiter verfahren wollen, werden Ihre Eingaben formal auf Plausibiltät geprüft. Nicht korrekte Formate in Ihren Eingaben müssen von Ihnen korrigiert werden. Sie werden darauf hingewiesen. Zum Beispiel wird geprüft, ob Ihre E-Mail-Adresse oder Ihre BZSt-Nummer im korrekten Format vorliegt. Erst wenn alle Eingaben plausibel sind, können Sie vom Ihrem Computer zur weiteren Verarbeitung durch das BZStOnline-Portal abgesendet werden.
    Bei der Eingabe Ihrer persönlichen Daten müssen Sie am Ende auch eine Sicherheitsabfrage aus vorgegebenen Fragestellungen auswählen und persönlich beantworten. Die Sicherheitsabfrage dient Ihnen später dazu, Ihren Zugang zum BZStOnline-Portal zu sperren. Nur Sie und das BZStOnline-Portal wissen, welche Frage und welche persönliche Antwort die Sperrung ermöglicht. Die Funktion "Konto sperren" ist über die Homepage verfügbar
  • Anzeige persönliche Daten: Empfangsbestätigung
    Da Ihnen ein Teil der Aktivierungsdaten per E-Mail zugestellt wird, muss sichergestellt sein, dass Ihre E-Mail Adresse korrekt ist. Wenn Sie Ihre persönlichen Daten an das BZStOnline-Portal abgesendet haben erhalten Sie daher an die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse in Kürze eine E-Mail, deren Erhalt Sie elektronisch bestätigen müssen. Führen Sie dafür bitte die Anweisungen in der E-Mail aus. Sie erhalten dann umgehend eine weitere E-Mail mit Ihrer persönlichen Aktivierungs-ID und aus Sicherheitsgründen getrennt auf dem Postweg einen zugehörigen, persönlichen Aktivierungs-Code. Anschließend können Sie ordnungsgemäß mit "Schritt 2: Aktivierung und erstmaliges Login" des Registrierungsprozesses fortfahren.

Schritt 2: Aktivierung und erstmaliges Login

Sie haben "Schritt 1: Persönliche Daten" bereits durchgeführt und einen Brief und eine E-Mail mit den Aktivierungsdaten Ihres persönlichen Zugangs vom Finanzamt erhalten. Zudem müssen Sie eine von BZStOnline akzeptierte Signaturkarte besitzen bzw. gesondert erworben haben. In einem ersten Schritt aktivieren Sie mit Ihren Aktivierungsdaten zunächst Ihren Zugang. Die Aktivierungsdaten bestehen aus einer Aktivierungs-ID (in der E-Mail enthalten) und einem Aktivierungs-Code (in dem Brief enthalten). Nur über beide Informationen kann Ihr Zugang sicherheitstechnisch aktiviert werden. Im zweiten Schritt prüft das BZStOnline-Portal nach Eingabe Ihrer persönlichen PIN automatisch die Gültigkeit der auf Ihrer Signaturkarte enthaltenen, relevanten Zertifikate über die Trustcenter Ihres Kartenausgebers. Dies geschieht, indem das BZStOnline-Portal die Zertifikate Ihrer Signaturkarte ausliest. Ihre Signaturkarte ermöglicht Ihnen zukünftig die vertrauensvolle und sichere Nutzung der für Sie personalisierten Dienste des BZStOnline-Portals von Ihrem Computer aus. Ein Unberechtigter kann damit keinen Zugang erlangen, da er dazu Ihre Signaturkarte und Ihre zugehörige PIN benötigt.

  • Aktivierung I - Aktivierungsdaten:
    Bitte geben Sie Ihre Aktivierungs-ID, die Sie per E-Mail erhalten haben und Ihren 12-stelligen Aktivierungs-Code, den Sie auf dem Postweg erhalten haben, zur Aktivierung Ihres persönlichen Zugangs ein. Im nächsten Schritt bekommen Sie angezeigt, dass Ihr persönlicher Zugang automatisch aktiviert wird. Ihre elektronisch eingegebenen, persönlichen Daten sind nun im BZStOnline-Portal aufgenommen und konnten Ihnen zweifelsfrei von der Finanzverwaltung zugeordnet werden. Die von Ihnen eingegebenen Aktivierungsdaten dienen nur einmalig zur Herstellung Ihres persönlichen Zugangs zum BZStOnline-Portal.
  • Aktivierung II - Einlesen des Zertifikats der Signaturkarte:
    Sie sind durch Ihre elektronisch eingegebenen, persönlichen Daten im BZStOnline-Portal aufgenommen und zweifelsfrei von der Finanzverwaltung identifiziert. In diesem Schritt werden nun die relevanten Zertifikate Ihrer Signaturkarte automatisch vom BZStOnline-Portal ausgelesen und vom BZStOnline Trustcenter über das Trustcenter Ihres Kartenausgebers auf Gültigkeit geprüft sowie bei positiver Prüfung in einem Verzeichnisdienst von BZStOnline gespeichert. Bei den relevanten Zertifikaten handelt es sich in der Regel analog zum Software-Zertifikat und Sicherheitsstick um zwei Zertifikate, wobei jeweils eines der Authentifizierung und eines der Verschlüsselung dient.
  • Authentifizierung:
    Bitte stecken Sie nun Ihre Signaturkarte in Ihren Kartenleser und geben Sie die persönliche PIN Ihrer Signaturkarte ein. Aus Sicherheitsgründen ist die Eingabe des 12-stelligen Aktivierungs-Codes aus dem von der Finanzverwaltung erhaltenen Brief noch einmal erforderlich. Sie bekommen eine Aktivierungsbestätigung angezeigt. Dadurch sind Sie in diesem Schritt für die Nutzung Ihres persönlichen Zugangs und den damit verbundenen personalisierten Diensten authentifiziert. Ihre Signaturkarte dient zukünftig Ihrer persönlichen Authentifizierung und Verschlüsselung zwischen Ihrem Computer und dem BZStOnline-Portal. Sie können sich ab jetzt direkt über das Login anmelden. Das Login finden Sie im öffentlichen Bereich rechts im grauen Bereich.

Login mit Signaturkarte

Sie möchten Ihren persönlichen Zugang zum BZStOnline-Portal nutzen. Damit nur Sie Ihre personalisierten Dienste benutzen können, müssen Sie Ihren Zugang zum Portal mit Ihrer Signaturkarte authentifizieren, mit der Sie sich im Rahmen Ihrer Registrierung im Anwenderpaket ELSTER-Plus angemeldet haben. Die Authentifizierung erfolgt automatisiert, wenn Sie Ihre Signaturkarte in das Kartenlesegerät Ihres Computer einschieben. Da die Nutzung Ihrer Signaturkarte durch eine von Ihnen persönlich gewählte PIN geschützt ist, tragen Sie bitte die PIN zur Freigabe für die Signaturkarte ein und klicken Sie anschließend auf den Button "Login".